michael duckstein-neumann

Prinzipal

 


vita

Auszug aus dem Schauspielengagement:
2016 "das große welt(en)theater" in der Rolle: Bromm, J. M. Lachenmeier (u.a.), Kleines Welttheater

2016 "Michael aus Lönneberga" in der Rolle: Pastor, Regie A. Schmidt, Berliner KinderTheater

2015 "Pension Schöller" in der Rolle: Alfred R., Leitung S. Patzer, Volksbühne Michendorf

2015 "Ein Sommernachtstraum" in der Rolle: Patient 236, Regie: L.L. Runau & Cesare, Texte frei nach W. Shakespeare bearbeitet von Michael Duckstein-Neumann,Tour Theater

2014 "Der Hauptmann von Köpenick" in den Rollen: Kalle, Bulcke, Bahnbeamter, Inspektor,
Regie: Ludwig Kaschke, Direktion Gerald Pichowetz, Gloria Theater Wien

2014 "Wähle dein Märchen" Gebrüder Grimm Märchen - Staffel
aus 13 Geschichten 1 Wünschen 1 Spielen 1 Stunde Produktion TFB - Deutschland Tour

2013 "Nichts - was im Leben wirklich wichtig ist" als Junge3 (Ole, Hussein, Frederik, Dennis,
Sebastian, klein Ingo...) Regie : B. Scharmann Chekh-Off-Player KFL-Halle Lelkendorf e.V.

12-13 "Der Clown und Du" Solostück Movement gemeinsame Pro. TFB und Treptopoli Idee
& Konzept : Michael Duckstein-Neumann Regiearbeit: Karoline Horn

2011 “Der eingebildete Kranke” als Thomas Diafoirus & Béralde Regie: K. Teigel
Spreeensemble Berlin

2010 „Erste Wahrnung“ als Axel Brunner (HR) Regie: A. Gaubsch Spreeensemble Berlin

2010 „Bad Krautligen oder die nazimacher Hypnose Show“ als Rüdiger
Regie: C. G. Diehl Independent Theater

2010 „Kleist Zerbrochen der Krug“ als Ruprecht; Regie: B. Scharmann Theaterburg Roßlau

2010 „Romeo und Julia“ als Petro Regie: J. Stargard Theater Reissverschluss

2009 „Schmetterlinge fliegen gänzlich unbeeindruckt“ als Dottel Regie: C. G. Diehl
Independent Theater

2009 „Aufbruch zur Sommerfrische (1-3)“ als Fulgenzio Regie: Joachim Stargard
Theater Reissverschluss

07-08 “Honeckers wissendes Lächeln/Ein Harzvierinfarkt” als Chuck Regie: C. G. Diehl
Independent Theatre

05-07 “Pippi Langstrumpf” als Thomas Settergren Regie`07: M. Lohmann Regie`06: Dirk
Rave Regie `05: Andreas Schmitt Berliner KinderTheater

2006 “Kean” als Prinz von Wales Regie: S. Kleinert TheaterForum Kreuzberg Studio188

2000 „Ein Sommernachtstraum” als Waldgeist, Lustknabe Regie: C. Sur
Brandenburger Theater

Sonstiges / Autorentätigkeiten / schulischer Werdegang
2012 beendet die Ausbildung Trainer in: Körpersprache, Rollenwechsel, Clown

2012 beginn Ausbildung von Gitarrenspiel, sowie Gesangtraining bei Music3000

2009 Teilnahme am Workshop Theaterhaus Mitte zum Training von Mimik

01-08 beendete die Ausbildung zum Schauspieler
beendete Lehre als “Fachkraft für Veranstaltungstechnik”

2002 Besuch eines Team- Workshop in Berlin Wannsee

2001 Gesamtschulabschluss mit Berufsbildungsreife

1997 Grundschulabschluss
94-04 Mitglied des Brandenburger Karneval Club 1964 e.V. als Tänzer

99-17 Eigene Bearbeitungen: Herakles, Unsere Orestie, Der Frieden, Ein Sommernachtstraum
Eigene Stücke: das große welt(en)Theater, Der Clown & Du, Die Wunschtür, Prinzessin Pfiff-ICH,
Conrad und sein Wurm (Vierteiler), Ein Cowboy reitet in die erste Klasse, Unter der Decke,
Mompi sucht das Lachen, Glücklich, Das Lied der Heimat, Das Leben ist so eben(d)


Leitungen und Regieteamarbeiten:
2016 Regie "das große welt(en)theater" Kleines Welttheater

2016 Regieassistent "Michael aus Lönneberga" Berliner KinderTheater

2013 Regie & Textbearbeitung "Der Frieden" Aristophanes mit der TFB

2013 Kü. Leitung Beleuchtung "Nichts " Chekh-Off-Player KFL-Halle Lelkendorf e.V.

11-12 Kü. Leitungen eines priv. Berliner Kindert- & Jugendtheater sowie Regiearbeit u.a.m.
Kinder & Jugend an Schulen in Berlin & deutschlandweit, sowie Kitas

2011 Tech. Leitung & Licht Urfaust Chekh-Off-Player Regie B. Scharmann

2011 Veranstalter und Spielleitung der 1. Märchenwochen Lelkendorf

09-11 Kü. Leitung Kindertheater Farbklexx

2008 Projektleitung THEATER Company am KUBUS e.V wirksam in einem MAE Projekt zur
Weiterentwicklung rhetorischer und motorischer Fähigkeiten

06-08 für 4 Kinderstücke als Choreograph im Berliner KinderTheater (BKT) Regie A. Schmitt

2008 Praktikum im Bereich Kultur und Projektförderung und Kultur- Management am THBM

07-08 als Theater pädagogischer Spielleiter in den Klassenstufen 7-9 am NAOST

2007 Technische- Leitung & Kamera für “Traumliebe (Projektname)” k.o.films

02-03 “Glücklich” Regiearbeit mit den FTF am CafeConzert und Brandenburger Theater

2001 “Das Lied der Heimat” Regie im Brandenburger und Potsdamer Havarie Theater

00-01 “Das Leben ist so eben(d)” Regie und Text Brandenburger Theater